Key Art (Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung)

Wenn wir in Zelda: Breath of the Wild unsere ersten Schritte machen, merken wir schnell, dass unser Held Link seine Erinnerung verloren hat. Wir erfahren erst nach und nach in Zwischensequenzen, was sich vor den Ereignissen des neuesten Ablegers der Action-Adventure-Reihe in Hyrule zugetragen hat. Viele Fans wünschten sich damals, die Geschehnisse vor Breath of the Wild selbst nachspielen zu dürfen – und es scheint, als wolle Nintendo der Switch-Community diesen Wunsch jetzt endlich erfüllen.

Das japanische Traditionsunternehmen kündigte nämlich am 8. September 2020 ganz überraschend auf Twitter ein neues Zelda-Spiel an, in dem wir eben jene Geschichte von Hyrule erleben dürfen, die vor Breath of the Wild spielt. Der Titel des Spiels lautet Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung und verrät bereits, was uns spielerisch erwartet: Es handelt sich nämlich nicht um ein Zelda-Spiel im klassischen Sinne, sondern um ein weiteres Cross-over zwischen The Legend of Zelda und der Dynasty Warriors-Reihe von Koei Tecmo Games, die mit Nintendo bei der Entwicklung von Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung zusammenarbeiten.

Das neue Zelda-Spiel wird also inhaltlich auf die Ereignisse von Breath of the Wild direkt Bezug nehmen, sich spielerisch aber wie Hyrule Warriors anfühlen: Wir erleben in der Rolle von Link, Zelda und weiteren aus Breath of the Wild bekannten Figuren große Schlachten gegen Massen von Gegnern, in denen wir Kombos verketten und besondere Fähigkeiten einsetzen – inklusive der Shiekah-Module. Wie das Ganze in Bewegung aussieht, könnt ihr euch in einem ersten Trailer von Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung anschauen.

Eiji Aonuma, Produzent von The Legend of Zelda bei Nintendo, und Yosuke Hayashi, Produzent von Hyrule Warriors bei Koei Tecmo Games, sprechen außerdem in einem weiteren Video im Detail über die Entwicklung von Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung.

Das Spiel soll laut Hayashi den Fans die Wartezeit auf weitere Informationen zu Breath of the Wild verkürzen – eine gelungene Überraschung oder nicht?

Viele Fans äußern sich auf Twitter begeistert darüber, dass Nintendo quasi aus dem Nichts ein neues Zelda-Spiel ankündigt, auch wenn es sich eben »nur« um ein Hyrule Warriors handelt. Allerdings teilen nicht alle Zelda-Enthusiasten diese Begeisterung. Der bekannte Journalist Jason Schreier etwa bringt das Wechselbad der Gefühle, das er bei der Ankündigung erlebte, mit einem einzelnen Tweet auf den Punkt: »Noch nie hat mich ein Tweet so schnell erst so begeistert und dann so sehr enttäuscht.«

Obwohl es sich bei Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung nicht um ein »echtes« Zelda handelt, finden wir trotzdem: Nintendo hätte uns die Wartezeit auf Breath of the Wild 2 kaum besser versüßen können, – außer vielleicht mit einem Gameplay-Trailer zu dem Zelda-Sequel …

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung erscheint übrigens bereits am 20. November 2020 für die Nintendo Switch. Vorbesteller erhalten Goldpunkte im Wert von 3 Euro und die Glückskelle als Bonus-Waffe für Link, wenn sie im Nintendo eShop oder auf der offiziellen Webseite des Spiels ihre Bestellung aufgeben.