Batman und Batmobil (Batman v Superman: Dawn of Justice)

Ben Affleck streift erneut das Batman-Kostüm über. Wie Vanity Fair berichtet, kehrt der Star aus Batman vs. Superman, Suicide Squad und Justice League im kommenden Film The Flash als dunkler Rächer zurück. Demnach bekam Affleck das Angebot auf eine Rückkehr im für 2022 geplanten Streifen – und sagte zu.

Auch mit Alt-Batman Michael Keaton laufen Gespräche darüber, erneut die Batman-Rolle zu verkörpern. Aber zwei Batmans im selben Film? Klingt erst mal seltsam, ergibt aber in der Story des Flash durchaus Sinn. Schließlich rennt der schnellste Held im DC-Universum zwischen Dimensionen hin und her, wo er auf alternative Versionen von Batman trifft.

Anders als Michael Keaton war Ben Affleck in seiner Rolle unter Liebhabern der Marke stark umstritten. Viele konnten sich nicht recht mit dem Batman anfreunden, den er verkörperte. Derlei kritische Stimmen, aber auch Fans seiner Rolle, twittern derzeit fleißig unter dem Hashtag #Batfleck.

Flash-Regisseur Andrés Muschietti sieht in Afflecks Rückkehr vor allem eine große Chance, die Kritiker doch noch zu überzeugen. So glaubt er, Affleck kann der Figur durch die neue Rolle mehr Tiefe verleihen, als es die früheren Filme erlaubten:

»Sein Batman verkörpert Männlichkeit – wegen seines Aussehens, seiner imposanten Figur und seiner Kieferpartie – aber er ist auch sehr verletzlich. Er weiß, wie er diese Verwundbarkeit von innen heraus überwinden kann. Er braucht nur eine Geschichte, die es ihm gestattet, diesen Kontrast, dieses Gleichgewicht herzustellen.«

An dem neuen Batman-Film im Jahr 2021, in dem Robert Pattinson den Fledermausanzug überstülpt, ändert sich durch die Neuverpflichtung von Ben Affleck für The Flash natürlich nichts. Twilight-Star Pattinson übernimmt die Rolle des dunklen Ritters im nächsten Ableger, der den Titel The Batman trägt.

Zu diesem Film veröffentlichte Regisseur Matt Reeves jüngst offizielle Artworks samt Logo, die ihr euch auf Twitter anschauen könnt: