Konsole (Sega Mega Drive Mini)
Mit rund 30 Millionen verkauften Einheiten war das Mega Drive die erfolgreichste Konsole von Sega

Dass Sega ein Mega Drive Mini plant, war dabei schon länger kein Geheimnis mehr, allerdings gab es einige Änderungen und jetzt auch erste Infos zu den Spielen sowie einen finalen Termin.

Ich gebe zu, ich war nicht immer ein treuer Sega-Fan und irgendwie ging der Saturn als Konsole völlig an mir vorbei. Dafür war ich als Kind beim Mega Drive dabei und bin bis heute ein riesiger Fan der Dreamcast. Also kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass ich mich wirklich auf Segas erste Retro-Konsole freue. Denn das viel zu frühe Ende der Dreamcast war für mich damals ein echter Schock.

Sega kümmert sich selbst um Hardware und Software

Eine gute Nachricht vorab, Sega will sich selbst um die Hardware des Mega Drive Mini kümmern. Bereits 2018 wurde die Retro-Konsole angekündigt, damals war als Partner aber noch AtGames im Gespräch. Das Team hat bereits mehrere Auflagen eines Mega Drive produziert, die allerdings keine gute Emulationsarbeit ablieferten.

Daher gab es bei Sega ein Umdenken und man kümmert sich selbst um das Mega Drive Mini und der Software-Emulation nehmen sich die Experten von AM2 an, welche bereits Konami-Klassiker, alte Sega-Spiele und Virtual-Console-Titel erfolgreich umgesetzt haben.

Die Hoffnung ist also durchaus berechtigt, dass Sega mit dem Mega Drive Mini eine gute Retro-Konsole abliefern wird.

Auf den Markt kommt das Sega Mega Drive Mini am 19. September 2019 für knapp 80 Euro mit 40 Spielen und mit zwei Controllern im Lieferumfang.

Verpackung (Sega Mega Drive Mini)

Die Hoffnung ist also durchaus berechtigt, dass Sega mit dem Mega Drive Mini eine gute Retro-Konsole abliefern wird

Diese zehn Spiele sind bereits bestätigt

Zehn der 40 vorinstallierten Titel hat Sega bereits verraten, hier die bisher bekannte Liste für Europa:

  • Ecco the Dolphin
  • Sonic the Hedgehog
  • Castlevania: Bloodlines
  • Space Harrier II
  • Shining Force
  • Dr. Robotnik’s Mean Bean Machine
  • ToeJam & Earl
  • Comix Zone
  • Altered Beast
  • Gunstar Heroes

Welche Spiele ich gerne noch sehen würde

Jeder dürfte wohl seine eigenen Favoriten für die 40 Spiele haben, mir geht es da nicht anders. Allerdings war ich noch nicht einmal zehn Jahre alt, als das Mega Drive in Deutschland auf den Markt kam. Man möge mir also verzeihen, dass mein Wissen über Klassiker aus dieser Ära und Must-Have-Titel etwas geringer ausfällt, als dies bei späteren Systemen der Fall ist.

Allerdings wünsche ich mir dennoch einige damalige und spätere Favoriten zurück auf das Mega Drive Mini. Darunter After Burner II, California Games (auch wenn ich es eher mit dem Amiga verbinde), gleiches gilt für The Chaos Engine. Da auch zwei Controller im Lieferumfang enthalten sind, könnte man einen opfern, während man versucht Contra/Probotector noch einmal durchzuspielen.

Von der Strike-Reihe würde ich dann gerne noch Desert Strike für das Mega Drive Mini mitnehmen, große Hoffnungen auf den Titel habe ich allerdings nicht. Aber schließlich darf ich mir hier Spiele wünschen und wenn wir dabei sind, bitte auch unbedingt Disney’s Aladdin mit drauf packen.

Abgerundet werden könnte das Paket mit Earthworm Jim, Dune II – Battle for Arrakis und wie wäre es mit FIFA International Soccer, Golden Axe und Landstalker? Aber was ist mit Shinobi III, Thunder Force IV und Phantasy Star? Die Auswahl ist gewaltig und dabei vergesse ich direkt Klassiker wie Out Run, NHL '94, Road Rash II, Super Street Fighter II und Streets of Rage 2.

Ok, bleibt wohl nur zu hoffen, dass wir dem Mega Drive Mini am Ende ein paar eigene Spiele nachträglich hinzufügen können. So oder so wird die endgültige Spieleauswahl bei 40 Titeln nicht jeden 100-prozentig zufriedenstellen können, aber ich freue mich dennoch riesig auf den September und das Mega Drive Mini. Hoffentlich orientiert sich die Klassiker-Konsole mehr am SNES Classic Mini als an der verkorksten PlayStation Classic.