Artwork; Sommer (Metro Exodus)
Viele Steam-User wollen »Metro Exodus« boykottieren, weil sie es nicht einsehen, den Epic-Store-Client zu installieren

Viele News-Schreiber behaupten ja, dass die PC-Version von Metro Exodus nur noch im Epic Store erhältlich ist. Was ist mit der Retail-Fassung, die von Amazon, Saturn, Gamestop usw. angeboten wird? Ist die ungültig oder hat man diese bei der News-Recherche schlicht vergessen? Ich kann das durchaus nachvollziehen, denn in meinem Leben spielt der klassische Einzelhandel auch keine Rolle mehr.

Viele Steam-User wollen Metro Exodus boykottieren, weil sie es nicht einsehen, den Epic-Store-Client zu installieren. Ein Mitglied des Entwicklerstudios 4A-Games sprach daraufhin eine indirekte Drohung aus. Sollte ein Boykott die Verkaufszahlen in den Keller treiben, würde man halt in Zukunft keine PC-Versionen mehr veröffentlichen. Leider vermochte sein Kommentar die Wogen nicht zu glätten, also sah sich Publisher Deep Silver zu einem ausführlichen Statement genötigt.

»Die jüngsten Kommentare eines Mitglieds des Entwicklungs-Teams spiegeln nicht die Sichtweise von Deep Silver oder 4A Games über die Zukunft der Marke wider. Sie zeigen den Schmerz und die Enttäuschung eines leidenschaftlichen Menschen, der mitansehen musste, wie sich großer Zuspruch für seine Arbeit in eine Kontroverse rund um wirtschaftliche Entscheidungen verwandelt hat. Dabei hatte diese Person keinerlei Einfluss auf diese Entscheidung. Wir bitten deshalb darum, sämtliches Feedback zu dieser Entscheidung an Koch Media / Deep Silver und nicht an die Entwickler von 4A Games zu richten. Die zukünftige Release-Strategie der Metro-Serie liegt in der Verantwortung von Koch Media / Deep Silver. Unsere Entscheidung für eine Partnerschaft mit Epic Games basierte auf dem Ziel, in die Zukunft der Serie und unseres Entwicklungspartners 4A Games zu investieren. Wir haben die Absicht, diese Franchise fortzusetzen, und eine PC-Version wird immer im Mittelpunkt unserer Pläne stehen.«

Die Entwickler können also gar nichts dafür, denn ganz allein Publisher Deep Silver ist für den Epic-Games-Store-Exklusiv-Deal verantwortlich. Trotzdem hagelt es auf Steam tonnenweise Negativ-Kritiken, aber nicht für Metro Exodus, sondern für Vorgänger Metro: Last Light und Metro 2033. Irgendwo muss man seinen Frust ja ablassen.

Logo (Epic Games Store)

Ganz allein Publisher Deep Silver ist für den Epic-Games-Store-Exklusiv-Deal verantwortlich

Ich habe auch keinen Bock, einen weiteren Client zu installieren. Muss ich auch nicht, denn es gibt genügend Alternativen. Wegen so einer Sache rumzuheulen, zeugt nicht unbedingt von geistiger Reife. Außerdem: Die Digital-Versionen von Electronic Arts' PC-Spielen gibt's auch nicht bei Steam und was ist mit Microsofts Sea of Thieves oder Forza Horizon 4? Ubisofts The Division 2 glänzt ebenfalls mit Steam-Abwesenheit. Warum werden diese Titel nicht boykottiert? Ja, mir ist durchaus klar, dass es sich hierbei um Spiele handelt, die im Gegensatz zu Metro Exodus, nie im Steam-Store angekündigt wurden. Man sollte aber nicht vergessen, dass Steam-Vorbesteller ihre Version von Metro Exodus auch weiterhin über Steam erhalten.

Ich bin ein positiver Mensch, darum versuche ich die guten Seiten solcher Tragödien hervorzuheben. Am Ende könnte es dazu führen, dass Valve tatsächlich mal das Richtige tut und insgesamt bessere Bedingungen schafft.