Mega Sloth schaut verärgert (Fallout 76)
Abseits von Ingame-Problemen sorgen Segeltaschen für Aufruhr

Das ist passiert

Wer sich die Collector’s Edition von Fallout 76 bestellt hat, sollte neben dem Spiel ein paar tolle Extras bekommen. Dazu zählte auch eine hochwertige Tasche aus festem Segeltuch-Material. Stattdessen gab es allerdings eine hässliche Plastiktüte, die nur mit etwas Fantasie als Tasche bezeichnet werden kann.

Kurzzeitig soll sogar ein Mitarbeiter behauptet haben, dass die richtige Tasche einfach zu teuer war. Das revidierte Bethesda aber schnell und sprach davon, dass sie Probleme damit hatten, genügend Material aufzutreiben.

Täglich prasselten Beschwerden auf den unterschiedlichen Kanälen des Publishers ein. Die Fans waren unzufrieden mit dem Game UND dem Merchandise. Als dann noch heraus kam, dass einige ausgewählte Influencer einen Rucksack aus Segeltuch-Material erhielten, welcher zudem prall gefüllt mit Goodies war, riss der Geduldsfaden der Fans.

Bethesda reagiert auf Twitter

Auf Twitter versprach Bethesda nun den Käufern der Power Armor Collector’s Edition einen hochwertigen Ersatz.

Sicherlich werden viele diesem Aufruf nachkommen, aber die Kommentare machen auch klar, dass sich Bethesda zu viel geleistet und den Glauben der Fans teilweise verloren hat. Es ist immer wieder zu lesen, dass die verprellten Käufer nun weitere Games des Publishers wie The Elder Scrolls 6 nicht mehr vorbestellen wollen.

Quellen: help.bethesda.net , mein-mmo.de und twitter.com [1] [2]