Begrabener Schutzanzug im Gras (Fallout 76)
Spieler Brogadyn hat schon alles versucht: Ertrinken, ein Sprung in den Spalt von Whitespring und selbst die Explosion einer Atombombe

Das Endzeit-Game Fallout 76 ist erst wenige Tage auf dem Markt und trotzdem hagelt es immer mehr schlechte Bewertungen. Unter anderem treten ständig neue Bugs auf, welche den Spielfluss erheblich stören und vor allem das Spielgefühl negativ beeinflussen.

So ist bereits nach wenigen Tagen ein Problem mit der Power Armor aufgetaucht. Bei einigen Spielern wurde die mächtige Rüstung beim Tragen gar nicht angezeigt: Sie hüllte den Charakter lediglich in eine mehr graue als weiße Unterhose und ließ ihn ansonsten völlig nackt durchs Ödland ziehen. In verschiedenen Foren war außerdem davon zu lesen, dass die Gliedmaßen sich unnatürlich verformt und verzerrt haben. Ausziehen war aufgrund eines Glitches ebenfalls nicht mehr möglich.

Jetzt fleht ein Spieler Bethesda an, seinen Charakter doch bitte endlich sterben zu lassen. Ein God-Mode existiert in Fallout 76 zwar nicht, aber aufgrund eines Bugs scheint ein Charakter im Ödland einfach keinen Schaden zu nehmen.

Spieler Brogadyn hat schon alles versucht: Ertrinken, ein Sprung in den Spalt von Whitespring und selbst die Explosion einer Atombombe. Der Charakter scheint unsterblich zu sein. Was im ersten Moment cool klingt, stellt sich bei einem Spiel wie Fallout 76 aber eher als lästig heraus. Nach eigener Aussage mache so das Erkunden der Welt mit all seinen Gefahren keinen Spaß mehr. Schließlich müsse er sich nun auf die eher langweiligen Aspekte konzentrieren und könne das Spiel so nicht mehr vollends genießen.

Der Bethesda-Support habe ihm nicht geholfen. Auf seine Anfrage bekam Brogadyn nur eine standardisierte Rückmeldung, sich die Statuswerte des Charakters genau anzusehen. Seinem Frust machte er bei Reddit Luft. Hier wurde nun auch Bethesda auf das Problem aufmerksam. Bisher ist allerdings nicht bekannt, ob das Problem bereits behoben wurde und wie es überhaupt dazu kam.

Quellen: www.giga.de und  www.reddit.com